Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenbücher Gartenbilder Gartenkolumne in der SVZ Medien über uns Gartenbrief Kontakt Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Apfelfreuden im Winter


  31.01.2017 - Die Amseln waren da. Seit dem September erfreute uns unser Zierapfelbaum (Malus ‘Red Sentinel’) mit seinen kirschroten Früchten.

Doch alljährlich, wenn der Frost über die Früchte gegangen ist und sie nun weich genug zum Verputzen sind, stellen sich die Amseln ein. Innerhalb von ein, zwei Tagen ist der Baum leer. Das Vergnügen sehen wir den Vögeln nach, denn auch wir erfreuen uns seit einigen Wochen an den Apfelfrüchten von unserer Streuobstwiese. Im Herbst und in den ersten Winterwochen haben wir die Geschmacksnuancen von Holsteiner Cox, Cox Orange und Finkenwerder Herbstprinz auskosten können, wobei der Holsteiner Cox bei mir immer das Rennen macht. Er wurde gegen 1900 vom Maler und Obstzüchter Johannes Vahldieck im holsteinischen Eutin entdeckt und gehört seit den 50er Jahren zu den meist angebauten Apfelsorten in Norddeutschland. Sein Geschmack ist einmalig: Saftig, vollmundig, aromatisch mit säuerlicher Note. Mit einer längeren Lagerzeit warten Red Delicious, Gloster und der Rote Boskoop auf, die nun auf unserem Speiseplan stehen. Der sehr süße und saftige Red Delicious hat bei mir in diesem Jahr sehr gepunktet, auch der Gloster überzeugt mit seinem saftigen Aroma und wenig Säure. Mit ihrer roten Schale sind beide zudem ein Augenschmaus. Der Rote Boskoop entwickelt seinen vollen süßsäuerlichen Geschmack erst im Lager, so dass er erst nach all den anderen Apfelsorten verputzt wird.  Er sieht jetzt noch genauso frisch aus wie bei seiner Ernte im Oktober und kann bis zum April gegessen werden. So lange reicht unsere Ernte auf jeden Fall. Auch wenn unser tägliches Motto lautet: An apel a day, keep the doctors away!

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der SVZ.




Weitere News:
» Elegante Schönheit
» Vom Mut zum träumen
» Moment mal: Endspurt in der Gartensaison
» Späte Blüten für Bienen
» Moment mal: Blumenzwiebeln zuhauf beim Markt

Sonntagsgrün Buchtipps

Schönste Küstengärten
März 2014
Für einen großen Bildband bereiste das Autorenteam schöne Küstengärten entlang der Nord- und Ostseeküste. Dabei erlebten sie: das nördliche Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben weit mehr zu bieten als lange weiße Strände und charmante kleine Orte.
weitere Infos
Offene Gärten zwischen Müritz und Usedom
September 2011
Faszinierend und inspirierend präsentieren sich 23 "Offene Gärten" zwischen Muritz und Usedom in diesem opulenten Text-Bildband. Jeder Garten bietet fantastische Ansichten und interessante Geschichten leidenschaftlicher Gärtner.
weitere Infos
Ein Garten mit vielen Stimmungen
Februar 2012
Der Garten in Landsdorf ist ein Geheimtipp in Mecklenburg-Vorpommern. Die Autorin schildert detailliert, wie der einstige Gutsgarten nach jahrzehntelanger Verwahrlosung zu seiner heutigen Schönheit gefunden hat.
weitere Infos

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de