Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenkolumne in der SVZ Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Der Frühling am Haus


  03.04.2017 - Am schwungvollen Weg auf den Hof pflanzten wir vor Jahren eine Zaubernuss. Mit ihren ausladenden Ästen ist sie zu einem schönen Gehölz heran gewachsen.

Ihre frisch gelbe Blüte ist im Februar der Auftakt ins Gartenjahr. Begleitet wird dieser am Boden durch einen lockeren Teppich von Winterlingen und Schneeglöckchen. Jetzt, ein paar Wochen weiter, zeigt sich an dieser Stelle ein anderes Bild. Die Zaubernuss ist verblüht, dafür entfaltet die benachbarte Forsythie ihr kräftig-gelbes Blütenkleid. Am Boden wiederum erfreuen Dutzende Alpenveilchennarzissen (Narzisse cyclamineus ‘Jetfire’) mit ihren zurück gebogenen goldfarbenen Petalen und ihren tief orange, kronenförmigen Trompeten das Gärtnerinnenherz. Ihnen zur Seite hatte ich zahlreiche himmelblaue Perlhyazinthen (Muscari azureum) geflanzt, die sich gut zum Verwildern eignen. Dazu gesellt haben sich in der Zwischenzeit auch weiße Perlhyazinthen und rosa Schneestolz (Chinodoca), beides wer weiß woher eingewandert. Sie „schwimmen“ inzwischen in einem ganzen See von hellviolettblauen Blausternchen (Scilla siberica), für deren Vermehrung Ameisen gesorgt haben müssen. Die Samen vieler Frühlingspflanzen haben nämlich Eiweißanhängsel, die den Krabblern als Nahrung dienen. Das übrig bleibende Samenkorn wird in der Botanik „entsorgt“, wo es zur Freude des Menschen keimen kann. Solch ein Frühlingsbeet in Hausnähe, denke ich beim Betrachten der Blütenfülle, bringt die Freude aufs Gartenjahr so richtig in Schwung. Mit ein paar Schönheiten mehr will ich es daher in Zukunft „aufpeppen“.

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der SVZ.




Weitere News:
» Gehen Sie auf Reisen!
» Rätselraten um Pflanzen
» Die Gärtnerin in Winterruhe?
» Die Schöne vom Heidensee
» Meine Taglilie des Jahres

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de