Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenbücher Gartenbilder Gartenkolumne in der SVZ Medien über uns Gartenbrief Kontakt Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Pilgern zu Legenden


  25.07.2017 - Das Gärtnern auf der eigenen Scholle hat es mit sich gebracht, dass ich die Gärten der Anderen entdeckte.

Ich begann zu lesen über bedeutende Gärtnerinnen und Gärtner der Vergangenheit und Gegenwart. Auf diese Weise lernte ich viel über das Ehepaar Vita Sackville-West und Harold Nicholsen und ihren weltbekannten Garten Sissinghurst im englischen Kent, in den alljährlich Zehntausende Menschen pilgern. Ich las  über Christopher Lloyd, der Great Dixter von seinen Eltern übernahm und als Gärtner mit neuen, gewagten Farb- und Pflanzenkompositionen über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde. Auch Beth Chatto, die Grand Dame der englischen Gartenkunst, wurde mir ein Begriff. Mit ihrem Kiesgarten auf einem ehemaligen Parkplatz beschritt die gärtnerische Autodidaktin neue Wege und wurde legendär.
Anfang dieses Monats ergab es sich nun, dass ich mit einer Schar Gleichgesinnter die Refugien der drei Gartenlegenden besuchen konnte. Vieles machte auf mich großen Eindruck: Die alten Gebäude; das gärtnerische Verweben von Häusern und Gärten; die erlesene Pflanzenauswahl, die mal farblich harmonisch aufeinander abgestimmt war, dann wieder gegeneinander knallte; die persönliche Gestaltungs-Handschrift, die in jedem Garten deutlich spürbar war. Meine Gedanken wanderten zurück zu meiner ersten England-Reise Anfang der 90er Jahre. Damals hatte ich von der Gartenkultur dortzulande und den legendären Gartenanlagen keine Ahnung. Doch meinem Mann und mir gefiel, dass die Angelsachsen alte Gebäude wertschätzen. Zurück von der Reise fassten wir damals denn auch den Entschluss: Wir kaufen uns ein altes Haus!
Heute bin ich sehr froh, dass wir diesen in die Tat umgesetzt haben. Nur so konnte auf dem Land drumherum der Garten entstehen, in dem ich heute lebe.

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der SVZ.




Weitere News:
» Elegante Schönheit
» Vom Mut zum träumen
» Moment mal: Endspurt in der Gartensaison
» Späte Blüten für Bienen
» Moment mal: Blumenzwiebeln zuhauf beim Markt

Sonntagsgrün Buchtipps

Schönste Küstengärten
März 2014
Für einen großen Bildband bereiste das Autorenteam schöne Küstengärten entlang der Nord- und Ostseeküste. Dabei erlebten sie: das nördliche Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben weit mehr zu bieten als lange weiße Strände und charmante kleine Orte.
weitere Infos
Ein Garten mit vielen Stimmungen
Februar 2012
Der Garten in Landsdorf ist ein Geheimtipp in Mecklenburg-Vorpommern. Die Autorin schildert detailliert, wie der einstige Gutsgarten nach jahrzehntelanger Verwahrlosung zu seiner heutigen Schönheit gefunden hat.
weitere Infos
Offene Gärten in Mecklenburg
März 2009
Eine liebevoll zusammengstellte Reise durch das BUGA-Land Mecklenburg-Vorpommern. Fünfundzwanzig dieser mecklenburgischen Refugien eröffnet dieser Text-Bildband dem Leser und Betrachter.
weitere Infos

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de