Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenbücher Gartenbilder Gartenkolumne in der SVZ Medien über uns Gartenbrief Kontakt Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Die Wärme des Sommers


  28.08.2017 - Die Obsternte auf unserer Streuobstwiese ist in jedem Jahr ein Höhepunkt. Üblicherweise beernten wir unsere elf Äpfelbäume über Wochen.

Nach und nach werden Hunderte Früchte von den Bäumen geholt, vom ‘Holsteiner Cox’ und ‘Königlicher Kurzstiel’, ‘Kaiser Wilhelm’, ‘Cox Orange’, ‘Purpurroter Cousinot’, und ‘Gloster’, ‘Roter Boskoop’, ‘Red Delicious’, ‘Finkenwerder Herbstprinz’ und unseren zwei Wildäpfeln. Die besten Exemplare lagern wir für die Wintermonate ein. Nach dem Motto „An apple a day keeps the doctor away“ liefern sie uns über Wochen notwendige Vitamine und erinnern an den Sommer. Noch im zeitigen Frühjahr können wir von ihnen zehren. Die weniger guten Exemplare verarbeiten wir zu hauseigenem Apfelsaft, zu Cidre und Likör. Auch auf diese Weise konservieren wir die Wärme des Sommers.
In diesem Jahr allerdings ist alles anders. Nachdem im Frühjahr der Frost über die Obstblüte gegangen ist, beklagen wir das, was auch die Obstbauern konstatieren müssen: Die Ernte fällt wesentlich geringer wenn nicht gar ganz aus. An Süß- und Sauerkirschen konnten wir uns in diesem Jahr überhaupt nicht laben. Die wenigen Pflaumen, die an den Bäumen hängen, sind madig. Und lediglich zwei Apfelbäume, der ‘Purpurrote Cousinot’ und der ‘Finkenwerder Herbstprinz’ tragen Früchte. Wir werden also in diesem Jahr nur wenige Äpfel einkellern und keinen Saft und Likör machen. Das könnte mich wegen der ausfallenden Arbeiten freuen. Andererseits bedauere ich: Den Sommer im Winter auskosten entfällt damit auch!

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der SVZ.




Weitere News:
» Elegante Schönheit
» Vom Mut zum träumen
» Moment mal: Endspurt in der Gartensaison
» Späte Blüten für Bienen
» Moment mal: Blumenzwiebeln zuhauf beim Markt

Sonntagsgrün Buchtipps

Ein Garten mit vielen Stimmungen
Februar 2012
Der Garten in Landsdorf ist ein Geheimtipp in Mecklenburg-Vorpommern. Die Autorin schildert detailliert, wie der einstige Gutsgarten nach jahrzehntelanger Verwahrlosung zu seiner heutigen Schönheit gefunden hat.
weitere Infos
Offene Gärten zwischen Müritz und Usedom
September 2011
Faszinierend und inspirierend präsentieren sich 23 "Offene Gärten" zwischen Muritz und Usedom in diesem opulenten Text-Bildband. Jeder Garten bietet fantastische Ansichten und interessante Geschichten leidenschaftlicher Gärtner.
weitere Infos
Offene Gärten in Mecklenburg
März 2009
Eine liebevoll zusammengstellte Reise durch das BUGA-Land Mecklenburg-Vorpommern. Fünfundzwanzig dieser mecklenburgischen Refugien eröffnet dieser Text-Bildband dem Leser und Betrachter.
weitere Infos

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de