Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenkolumne in der SVZ Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Meine Taglilie des Jahres


  23.10.2017 - Schimmernde Blütentrichter und elegantes grasartiges Laub – an Attraktivität ist die Taglilie echten Lilien und anderen Prachtstauden mindestens ebenbürtig, in puncto Pflegeleichtigkeit aber haushoch überlegen.

Kein Wunder, dass der Bund der Staudenzüchter Hemerocallis zur Staude des Jahres 2018 gekürt hat. Die „Blume des intelligenten Faulen", wie Karl Foerster sie einst beschrieb, zeichnet sich durch eine riesige Sortenvielfalt aus. Große oder kleine Blüten, einfache oder verspielte, schlanke oder breite und das in unzähligen Farbtönen und teilweise mit Duft. Allein bei der Amerikanische Hemerocallis-Gesellschaft sind über 81 000 Sorten registriert.
Da fällt die Wahl, welche Sorte man in den eigenen Garten holen will, nicht leicht. Im Vorgarten wächst bei mir die kleinblumige goldgelbe ‘Maikönigin’, die nicht nur im Wonnemonat sondern noch einmal im September blüht. Auf meinem purpurroten Beet ist im letzten Jahr die Sorte ‘Starman`s Quest’ eingezogen, die ich im Garten von Günther Horn in Hagenow erwarb. Der so genannte Ufo-Spider ist eine Schönheit: violett-mauvefarben mit dunkelpurpurnen Augen, weißen Mittelrippen und gelbgrünen Schlund. Vom Gartenbesitzer bekam ich noch ‘Mini Stella’ geschenkt, eine duftende Miniarturausgabe der preisgekrönten ‘Stella d’Oro’. Mein Favorit ist aber die Hemerocallis-Hybride ‘Hyperion’, eine alte Sorte, über die an dieser Stelle schon einmal die Rede war. Die duftenden zitronigen Blüten entfalten sich an straff aufrechten Stängeln über niedrigem Laub. Kaum ist der erste Reigen Ende Juli beendet, schieben sich neue Blütenknospen aus dem Laub. Noch jetzt im Oktober geht das Blühen weiter. Einfach unglaublich!

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der SVZ.





Weitere News:
» Gehen Sie auf Reisen!
» Rätselraten um Pflanzen
» Die Gärtnerin in Winterruhe?
» Die Schöne vom Heidensee
» Gärten in meinem Herzen

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de