Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenkolumne in der SVZ Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Die Schöne vom Heidensee


  31.10.2017 - Im letzten Jahr stand ich auf einem Gartengrundstück am Schweriner Heidensee vor ihr und meine Liebe war sofort entflammt: Eine stattliche Tellerhortensie, fast mannshoch, kräftig im Wuchs, übervoll mit Blüten.

Die waren abgeblüht und doch noch immer eine Augenweide. Ein Farbenspiel von Olivgrün bis Altrosa. Zum Dahinschmelzen. Bei einer neuerlichen Begegnung in diesem Jahr eroberte die Hortensie erneut mein Herz. Dürfte ich mir vielleicht ein paar Stecklinge schneiden und sie auf diese Weise in meinen Garten holen? Meine Frage stieß auf Gegenliebe. Daheim wurden die Stecklinge sofort getopft und mit Tüten überm Kopf ins Gewächshaus gestellt. In diesen Tagen zeigen sie erste Regungen. Ich werde sie den Winter über ins Haus holen, sie wie meinen Augapfel hüten und bin sicher, im nächsten Jahr über ein, zwei Jungpflanzen zu verfügen. Wie groß war aber meine Freude, als Gartenfreundin Brigitte W. mir in diesen Tagen eine kleine Schwester ihrer Hortensien-Schönheit schenkte. An deren bisherigen Platz direkt am Schweriner Heidensee will sie etwas Anderes pflanzen. Daheim musste ich nicht lange nach einem schönen Platz suchen. Das Zuviel an Knöterich und Wiesenknopf auf unserem Hof wurde ausgepflanzt und so für die Schöne vom Heidensee Platz gemacht. Da steht sie nun, von der Küche im Haus aus gut zu sehen. Und ich freue mich, als hätt ich einen Schatz vergraben!

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der SVZ.





Weitere News:
» Gehen Sie auf Reisen!
» Rätselraten um Pflanzen
» Die Gärtnerin in Winterruhe?
» Meine Taglilie des Jahres
» Gärten in meinem Herzen

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de