Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenkolumne in der SVZ Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Gelbdolden für die Küche


  06.02.2018 - Manche Gärtnerinnen und Gärtner sperren ja gelb blühenden Blumen in ihrem Garten aus. So kategorisch wollte ich nicht sein.

Erst Recht nicht in diesen Tagen. Die Winterlinge blühen, die Zaubernuss darüber steht in schönster Blüte – beides ergibt einen wunderbaren Kontrast zum ansonsten vorherrschenden Beige und Braun. Auf die Farbe Gelb im neuen Gartenjahr freue ich mich aber auch aus anderen Gründen. Im März letzten Jahres bepflanzte ich den Bereich am Südgiebel unseres Haus neu mit ausschließlich weiß und gelb blühenden Pflanzen. Hinein kamen auch ein paar zarte Exemplare der Stängelumfassenden Gelbdolde (Smyrnium perfoliatum), die sich durch Aussaat behaupten soll. Leider gelang der erste Versuch nicht. Die Staudengärtnerin meines Vertrauens schenkte mir darauf hin im letzten Sommer eine Tüte mit Samen für einen zweiten Anlauf. In diesen Vorfrühlingstagen nun, an denen ich immer mal wieder durch meinen Garten streife, entdeckte ich die grundständigen Blätter von Smyrnium perfoliatum. Die Ansiedlung scheint gelungen. Eigentlich stellt die Pflanze nämlich kaum Ansprüche an den Boden. Ich werde das Wachsen und Gedeihen in den nächsten Wochen aufmerksam beobachten. Bis zu 100 Zentimeter kann die Pflanze groß werden, ihre Dolden erscheinen im Mai und Juni und bereichern mit dem fließenden Farbverlauf der Blätter und Blüten von Grün auf Gelb die Staudenpflanzung. Übrigens sind Wurzeln, Blätter und junge Sprosse bei der Stängelumfassenden Gelbdolde genießbar und dienen als Gemüse und Gewürz. Hat sich die Pflanze erst etabliert, wird sie daher ganz bestimmt auch in unserer Küche ausprobiert.

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der Schweriner Volkszeitung.




Weitere News:
» Ick bün noch hier
» Stadt kann jeder
» Arbeit am Lebensglück
» Guten Morgen, liebe Tomaten
» Die Entdeckung des Teufelsabbiss

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de