Sonntagsgrün Surftipps:

Garten(t)räume im Wendland

Wir besuchen in charmanten Dörfern vier großzügige Gartenanlagen, deren Besitzerinnen mit Leidenschaft und Experimentierfreude ans Werk gingen

Termine: 5. und 6. August 2017 (Anmeldeschluss 17. Juli 2017)

Wir besuchen einen Garten, dessen Motto "Üppigkeit trifft Struktur" ist: Hecken, Blutbuche und strukturgebende Sträucher wurden mit Staudenbeeten ergänzt, auf denen sich robuste, blühfreudige, standorttreue und duftende Pflanzen ein Stelldichein geben. Wir besuchen eine Hofanlage, die sich in die Landschaft des Wendlandes öffnet: Wasserflächen, Rasen, knorrige Kopfweiden und imposante Präriestauden und Gräser summieren sich zu einem Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Wir besuchen in einem charmanten Rundlingsdorf eine Gartenanlage rund um einen Fachwerkhof, der der leidenschaftlichen Gärtnerin als Experimentierfeld zu klein wurde: Auf einer alten Obstplantage entstanden in den letzten Jahren vier verschiedene Themengärten. Und wir besuchen den Barocken Garten einer Journalistin, der für die Entwicklung der Gartenkultur im Wendland wegweisend war.



Start:
7 Uhr Rogahner Straße 66 b in 19061 Schwerin
Rückkehr: 21.30 Uhr Rogahner Straße 66 b in 19061 Schwerin

Leistungen:
Führungen in den Privatgärten Schüssler, Kallen-Schröder, Hofidylle Lanvendelblau und Barocker Garten Künsche
Vormittägliche Stärkung im Garten Schüssler, Mittagessen im 1. Deutschen Kartoffel-Hotel Küsten, Kaffeetrinken im Garten Schroedel, Getränke auf der Fahrt
Fahrt im Reisebus vom WM-Reisedienst Schwerin
Reisebegleitung durch Beate Schöttke-Penke

Preis: 142 Euro

Die Reisen findet statt, wenn sich mindestens 22 Interessierte finden.
Max. 29 Personen

Beide Fahrten sind ausgebucht!

 

Sie können die Reise am einfachsten über unser Kontaktformular buchen.

 

 

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de