Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenkolumne in der SVZ Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

Drispeth und Umgebung

 
 
Naturschutzgebiet Dambecker Seen und das Alte Moor bei Drispeth

Der Große und der Kleine Dambecker See sind zusammen als 204 Hektar umfassendes Naturschutzgebiet gesetzlich geschützt. Die Ausweisung erfolgte aufgrund der ornithologischen Bedeutung am 2. Juni 1947 mit zwei Erweiterungen in den Jahren 1967 und 1972. Ein Feldweg zwischen Wendisch-Rambow und Dambeck ermöglicht Einblicke in das Gebiet.

Bekannt sind die Seen als Rastplatz für den Vogelzug der nordeuropäischen Gänse und als Brutplatz der Rohrdommel, See- und Fischadler, Tüpfelsumpfhuhn, Wasserralle, Drossel- und Schilfrohrsänger, Rohrschwirl und Bartmeise brüten hier. Auch Rotbauchunke und Moorfrosch gibt es in größeren Populationen. Im Süden schließt sich das Alte Moor bei Drispeth an. Die Unterschutzstellung des 13 Hektar großen Gebietes erfolgte 1982 mit dem Zweck, ein Regenmoor mit offenen Wasserflächen, Verlandungsbereichen und Bruchwäldern zu schützen und zu entwickeln.

Das Naturschutzgebiet beherbergt mit den Arten Graugans, Rothalstaucher, Zwergtaucher, Bekassine, Krickente, Schellente, Tüpfelralle und Beutelmeise eine reiche Brutvogelfauna. Das Gebiet ist auf einem Feldweg zwischen Drispeth, Dambeck, Wendisch Rambow und Zickhusen mit dem Rad oder per Pedes gut zu überblicken und erlebbar.


Zum Vergrößern auf die Bildmotive klicken.

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de