Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenkolumne in der SVZ
Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum


Sonntagsgrün Surftipps:

 

Die Kolumne "Gartenlust" von  Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der Schweriner Volkszeitung.

 

Was tun gegen Schnecken


  vom 11.12.2017 - Ganz oft werde ich gefragt: Was tun Sie gegen Schnecken? Und muss meistens passen. Seit Jahren haben wir indische Laufenten, die ihr Werk gut tun und den Bestand an den hungrigen Weichtieren bei uns sehr gering halten.

Da die Frage aber immer wieder auftaucht, ahne ich, wieviel Leute sie umtreibt. Und wie kostbar ein guter Ratschlag sein könnte. An dieser Stelle möchte ich den von Christian Kreß weiter reichen, einem Staudengärtner aus Österreich, der nicht nur durch seine Gärtnerei sondern auch durch Bücher und Zeitschriftenartikel einer breiteren Schar an Gärtnern bekannt sein dürfte. Sein Schaugarten umfasst auch ein größeres Funkienbeet und so dürfte die Schneckenfrage auch ihn umgetrieben haben. In einem Vortrag, den ich jüngst von ihm hörte, empfahl er folgendes Vorgehen: Punktuelles Vorgehen, das Ausstreuen von Schneckenkorn rund um eine Pflanze, wie es die Meisten handhaben, bringt nichts, ist Christian Kreß überzeugt. Vielmehr müsse man dafür sorgen, dass neue Generationen von Schnecken nicht zum Zuge kommen. Man besorge sich also Ferramol, ein biologisches Schneckenkorn der Firma Neudorff und bestreue damit im März zur Schneeglöckchenzeit den ganzen Garten. Eine Handvoll reicht dabei für etwa 20 Quadratmeter. Nicht nur Staudenbeete selbst sondern auch der Rasen, Gehölzbereiche und die Grenze zum Nachbarn sollten bestreut werden, empfahl Christian Kreß. Im September wiederhole man die ganze Aktion, betonte der Praktiker. Nach zwei Jahren, so versprach er, ernte man das Ergebnis, nämlich einen schneckenfreien Garten.
Leider kann ich Ihnen nicht verbindlich sagen, ob das besagte Vorgehen wirklich das Ergebnis zeitigt. Einen Versuch aber ist es allemal wert!

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der Schweriner Volkszeitung.

 

 

Archiv dieser Saison


Lottes Sammlung

04.12.2017 - Nach Helmut Kohl und Angela Merkel, Prinz Charles und seiner Frau Camilla ist kürzlich im Botanischen Garten Singapur eine Orchidee auf den Namen unseres derzeitigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier benannt worden.

weiterlesen


Hier wächst nichts!

27.11.2017 - Ein Gartenbuch schenken? Inzwischen sind Familie, Freunde und Bekannte vorsichtig geworden. Zu groß ist meine Gartenbibliothek und in Unkenntnis des Vorhandenen wird schnell ein Doppelkauf getätigt.

weiterlesen


Gehen Sie auf Reisen!

21.11.2017 - Wenn Sie Ihren Garten lieben, gehen Sie auf Reisen, lernen Sie andere Gärtnerinnen und Gärtner kennen! Warum ich Ihnen diesen Ratschlag gebe?

weiterlesen


Rätselraten um Pflanzen

13.11.2017 - Der Ableger war aus Friedrichsthal in einen Garten nach Wüstmark gegeben worden, von dort bekam ich nun ein Stück.

weiterlesen


Die Gärtnerin in Winterruhe?

07.11.2017 - Das Gartenjahr neigt sich dem Ende! Das große Blühen ist vorbei, jetzt geht es ans Vergehen.

weiterlesen


Die Schöne vom Heidensee

31.10.2017 - Im letzten Jahr stand ich auf einem Gartengrundstück am Schweriner Heidensee vor ihr und meine Liebe war sofort entflammt: Eine stattliche Tellerhortensie, fast mannshoch, kräftig im Wuchs, übervoll mit Blüten.

weiterlesen


Meine Taglilie des Jahres

23.10.2017 - Schimmernde Blütentrichter und elegantes grasartiges Laub – an Attraktivität ist die Taglilie echten Lilien und anderen Prachtstauden mindestens ebenbürtig, in puncto Pflegeleichtigkeit aber haushoch überlegen.

weiterlesen


Gärten in meinem Herzen

23.10.2017 - Manche Menschen sagen, mein Garten sei ein Paradies. Andere schreiben mir, mein Garten sei „in ihrem Herzen“ hängen geblieben.

weiterlesen


Weißes Leuchten

23.10.2017 - Weil ich unbedingt die Weiße Herbstanemone ‘Honorine Jobert’ in meinen Garten holen wollte, begann ich vor ein paar Jahren, ein weißes Beet anzulegen.

weiterlesen


Spielplatz für Schmetterlinge

02.10.2017 - Mit dem Kauf einer Glockenblume letztes Jahr in Holland habe ich mir einen Fremdling in meinen Garten „eingeschleppt“. Anfangs schaute ich ziemlich ratlos auf das, was da heran wuchs.

weiterlesen


Kleinblütiger Klettermaxe

29.09.2017 - Im Garten Konrad Näsers, der noch bei Karl Foerster die Staudenzüchtung erlernt und später geleitet hat, erwarb ich vor vier Jahren die Clematis ‘Mrs. Robert Brydon’.

weiterlesen


Elegante Schönheit

19.09.2017 - In diesen Wochen zieht auf dem Hof die Rispenhortensie (Hydrangea paniculata ‘Limelight’) die Blicke auf sich. Mit ihren mächtigen, cremefarbenen Blüten dominiert sie das Farbenspiel.

weiterlesen


Vom Mut zum träumen

11.09.2017 - Irmgard R. aus der Südpfalz, die in diesem Jahr mit einer Gartenreisegruppe in meinem Garten war, schrieb mir dieser Tage eine Mail.

weiterlesen


Späte Blüten für Bienen

05.09.2017 - Aus dem Garten von Marita E. in der Lüneburger Heide durfte ich mir im letzten Jahr einen Ableger der Lobelie siphilitica ‘Blaue Auslese’ mitnehmen.

weiterlesen


Die Wärme des Sommers

28.08.2017 - Die Obsternte auf unserer Streuobstwiese ist in jedem Jahr ein Höhepunkt. Üblicherweise beernten wir unsere elf Äpfelbäume über Wochen.

weiterlesen


Natural Feelings

22.08.2017 - Ich liebe Phlox. Zu Düsterlohe, der dunkelvioletten Klassikersorte von Karl Foerster, die ich als erstes geschenkt bekam, sind in über zwanzig Jahren weiße, helllila, blaue und lachsfarbene Phloxe hinzugekommen.

weiterlesen


Was ist ein schöner Garten?

14.08.2017 - Was ist ein schöner Garten? Seitdem ich mich in Gärten rumtreibe, treibt mich auch diese Frage um.

weiterlesen


Plädoyer für zweite Chancen

07.08.2017 - Im Gespräch mit Gärtnern hört man immer wieder, dass diese/r oder jene/r kein Glück mit dieser oder jener Pflanze hat. Ich nehme mich da nicht aus.

weiterlesen


Eleganz durch Etagenerika

31.07.2017 - Es gibt Pflanzen, die erobern auf stille Weise mein Gärtnerinnenherz.

weiterlesen


Pilgern zu Legenden

25.07.2017 - Das Gärtnern auf der eigenen Scholle hat es mit sich gebracht, dass ich die Gärten der Anderen entdeckte.

weiterlesen


Was tun bei Mehltau?

10.07.2017 - Zuweilen komme ich mir wie ein Pflanzendoktor vor. Ich werde um Rat in dieser und jener und gefühlt in fast jeder Sache gefragt, obwohl mich kein Zeugnis dieser Welt als Fachfrau ausweist.

weiterlesen


Lobrede auf das Brandkraut

20.06.2017 - Bei einem Besuch in Feldberg vor Jahren war es mir das erste Mal ins Auge gefallen.

weiterlesen


Balanceakt im Beet

13.06.2017 - Es wird durchgeblüht! Der Anspruch des einstigen Staudenzüchters Karl Foerster, rund ums Gartenjahr immer etwas Blühendes im eigenen Garten zu haben, ist allbekannt.

weiterlesen


Kein Jahr gleicht dem Anderen

07.06.2017 - Unter Gärtnern heißt es, man komme nie zweimal in den gleichen Garten.

weiterlesen


Ein Stückchen Anarchie

29.05.2017 - Dem Bereich am Südgiebel unseres Hauses gaben wir in den letzten Wochen ein neues Aussehen.

weiterlesen


Ein Garten ist niemals fertig

29.05.2017 - Mit dem Gärtnern ist es wie mit dem Putzen. Kaum hat man die Hütte sauber, tun sich neue Arbeitsfelder auf.

weiterlesen


Bangen und Hoffen

02.05.2017 - Wer einen Garten hat, will auch etwas von ihm haben. So ist es nur verständlich, dass die Freude im Frühling besonders groß ist.

weiterlesen


Gärtnern ist ein Prozess

24.04.2017 - „Ein Garten ist niemals fertig“ – so lautet der Titel des Buches von Manfred Lucenz und Klaus Bender über ihren Garten am Niederrhein, das ich an dieser Stelle gerne empfehle.

weiterlesen


Elfenhafte Blühschönheit

18.04.2017 - Im Frühling lebt der Garten oft von zarten Blühschönheiten, über die wir Gärtner/innen uns nicht genug freuen können.

weiterlesen


Meine Freude am Roten Beet

10.04.2017 - Freude macht mir in diesen Tagen mein so genanntes Rotes Beet.

weiterlesen


Der Frühling am Haus

03.04.2017 - Am schwungvollen Weg auf den Hof pflanzten wir vor Jahren eine Zaubernuss. Mit ihren ausladenden Ästen ist sie zu einem schönen Gehölz heran gewachsen.

weiterlesen


Vom Wert alter Bäume

27.03.2017 - Jüngst war eine frühere Bekannte aus meinem Dorf zu Besuch. Bei einer Tasse Tee beklagte sie, dass die Menschen zu schnell Hand anlegten an Bäume.

weiterlesen


 

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de