Startseite Gartencafé Gartenkultur Gartenreisen Gartenbilder Gartenkolumne in der SVZ Gartenbrief Kontakt / Anfahrt Impressum Datenschutz


Sonntagsgrün Surftipps:

News


Tiere gucken


  20.12.2017 - Vor Jahren bekam ein Gartenfreund einen 25-Kilo-Sack Vogelfutter zum Geburtstag geschenkt. Ich staunte nicht schlecht. So viel Körner den Winter unter die Piepmätze zu bringen, gehörte bis dato nicht zu meinen Erfahrungen.

Inzwischen machen wir es wie der Gartenfreund. Des Winters werden zahlreiche Futterstellen für Vögel & Co platziert, möglichst dicht am Haus, so dass man vom Treiben der flinken Gesellen viel mitbekommt. Tiere-gucken ist zu einer beliebten Winterbeschäftigung geworden. Anfangs tummelten sich nur Blau-, Kohl-, Sumpf- und Blaumeisen, Rotkehlchen und Amseln am Futterplatz. Inzwischen aber stellt sich täglich eine große Schar von Haus- und Feldspatzen dazu. Anfangs kam ein erstes Gimpelweibchen sehr scheu zum Futterplatz, nun sind es schon zwei. Sie bleiben deutlich länger und haben nun auch ihre schönen Männer im Schlepptau. Kleiber, Buch- und Grünfink gehören zu regelmäßigen Futtergästen und alle paar Tage hängt auch der Buntspecht an einem Meisenknödel. Den Eichelhäher haben wir mit einer Wallnuss im Schnabel beobachten können, Elstern kommen immer mal wieder und vor ein paar Tagen wurde ein erster Kernbeißer gesichtet. Unangefochtener Favorit beim Tiere-gucken ist allerdings ein Eichhörnchen. Nach seinem ersten Besuch baute mein Mann sofort einen Nusskasten, aus dem es sich nun regelmäßig bedient. Dabei haben wir festgestellt: Das Eichhörnchen frisst nicht nur sondern entschwindet ganz oft mit einer Nuss „unterm Arm“ in den Küchengarten. Müssen wir dort nun bald mit sprießenden Walnuss-Bäumchen rechnen?

Die Kolumne von Beate Schöttke-Penke finden Sie immer montags in der Schweriner Volkszeitung.




Weitere News:
» Vagabunden in unseren Gärten
» Ich bleib dann mal hier
» Ganz wie in alten Zeiten
» Über das Loslassen
» Ein Sommer zum Dösen

 

Sonntagsgrün  |  Beate Schöttke-Penke  |  Alte Dorfstraße 5  |  19069 Drispeth  |  Telefon: 03867-6508  |  E-Mail: info@sonntagsgruen.de